Seiten

big love!

27. Februar 2011

.. kämpfst du?

da war es wieder, dieses gefühl. nicht einmal eine woche ist es her,dass ich ihm den brief geschrieben, in dem stand dass ich abstand brauche. und jetzt sitze ich vor dem computer und schaue in die webcam. schaue in seine wundervollen augen, beobachte sein süßes lächeln und in manchen moment habe ich sogar das gefühl, dass er in meiner nähe ist, ich konnte ihn seit langen wieder bei mir spüren. seine sätze tun so gut, ich fühle mich langsam wieder wichtig. wenn er mir sagt, dass er mich und vorallem mein strahlen vermisst hat. wenn er mir umschreibt, dass er mich liebt, weil er angst hat, mir es direkt zu sagen. wir schweben in erinnerungen, denken an den tag, an dem wir uns kennen gelernt haben. als er mich im schülervz einfach geaddet hat, und damit alles angefangen. nächtelang geschrieben, handynummern ausgetauscht, getroffen und verliebt. was wäre, wenn du mich nicht geaddet hättest? wie wäre es? so viele fragen, dennoch will ich die antwort nich wissen, es war immer perfekt so wie es war. ich verabschiede mich und beende das webcamgespräch.


langsam schleiche ich ins bad und lass meine gedanken laufen, es war halb 5 nachts, und ich war verwirrt, so sollte es nicht kommen. aber es hat sich so richtig angefühlt, es tat so gut. ich schaute in den spiegel, seht ihr meine strahlenden augen? habt ihr diese wärme gespürt? und seht ihr in ihm dieselbe person wie ich sehe? ich trampelte zurück ins zimmer, legte mich hin und zog mir die decke über den kopf. ich starrte an die decke und fing an zu lachen - kaut und komisch, einfach so. das tat ich lange nicht mehr, aber es fühlte sich gut an. ich schloss die augen undes fühlte sich so an, als würde er wieder neben mir liegen. ich schlief ein..

ich wurde aus dem schlaf gerissen, mein handy klingelte. ich griff nach ihm. es war 08:26 uhr. ich drückte vorsichtig auf -lesen-. '' guten morgen, wunderschöne. es war wunderbar, dich wieder zu sehen. in deine strahlend blauen augen zu schauen und ein bisschen deine nähe zu spüren. mit jedem tag, an dem du nicht bei mir bist, vermisse ich dich mehr. mein zimmer ist leer ohne dich, und dein duft verschwindet langsam aus meinembett. gestern hat mir gezeigt, dass meine geüfhle für dich nie aufgehört haben und du an meiner seite fehlst. ich weiß, dass du nicht mehr willst, das kann ich verstehen. ich habe viel scheiße gebaut, warum solltest du auch anders fühlen. aber ich habe deine strahlenden augen gesehen, du hast gelacht wie früher und sahst so glücklich aus wie immer. für mich war das ein funken hoffnung, und die hoffnung stirbt zuletzt. auch wenn ich es dir schon unendlich mal gesagt habe, du bist so unglaublich viel für mich, marie. <3'' die tränen liefen mir übers gesicht und langsam fing ich an zu lächeln. hatte er sich geändert? ich habe ihm gesagt, er soll kämpfen, wenn er das ernst meint. und so langsam habe ich das gefühl, dass er das tut..



Kommentare:

  1. Wie gut ich dich nachvollziehen kann. Ich bekomme Gänsehaut, alleine wenn ich deine unheimlich schön formulierten Sätze lese.
    Ich hoffe, dass es alles gut wird. <3

    AntwortenLöschen
  2. alter . ich habe voll gänsehaut nachdem ich diesen Text gelesen habe.!
    Es wird ein Happy End geben c:!

    AntwortenLöschen
  3. ich hab auch gänsehaut bekommen. :) so so schöne texte! <3

    AntwortenLöschen
  4. wie süß ihr seit, danke danke danke ! ♥

    AntwortenLöschen
  5. So ein wunderschöner Text und was ein toller Junge ich beneide dich drum ;)
    Ich hoffe dass es so schön bleibt zwischen euch auch wenn ich die vorgeschichte nicht kenne :)

    AntwortenLöschen
  6. hey chèrie :) ich würde mich sehr über einen Kommentar & übers gegenseitige followen freuen bussi

    AntwortenLöschen
  7. Gott wie schön <3

    http://screeammealovesong.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  8. hallo, du hast einen sehr interessanten blog.
    wie wärs mit gegenseitigem verfolgen oder auch austauschen ? :)

    http://alinadeja.blogspot.com

    liebste grüße
    alina

    AntwortenLöschen
  9. wow, es ist der wahnsinn!
    du schreibst so schön, wirklich! *-*

    AntwortenLöschen