Seiten

big love!

10. Februar 2011

.. angst, alleine da zu stehen

ich betrete den raum, schaue in sein gesicht. ich spüre seine hand , er lächelt. ich zögere, ich habe angst. was kommt auf mich zu? wenn es was schlimmes ist? etwas, womit ich jetzt nicht umgehen kann? ich lege mich auf den tisch mache mein bauch frei und schließe die augen. langsam spüre ich seine kalte hand an meinem bauch, ich merke wie ich verkrampfe. ich schaff es nicht, ich habe angst vor berührungen von fremden leuten, ja manchmal sogar vor freunden. die erste träne läuft mir übers geschicht und ich drehe meinen kopf zur seite. ich schäme mich, ich bin schwach, ich kann mich nicht zurück halten. er drückt zu, ich spüre die schmerzen immer mehr in mir. ich drücke meine hände auf mein gesicht und versuche meine schreie zu unterdrücken. es tut weh, nicht nur körperlich. ich schaffe es nicht, ich bin noch nicht so weit, dass mich jetzt schon jemand berührt.

ich versuche meine angst unter kontrolle zu halten. ich habe angst, dass mich jemand auslacht, aber vorallem davor, alleine dazu stehen. er geht zu seinem computer. seine blicke wandern von ihm zu mir wieder zu ihm. man merkt, dass er zögernd, er weiß eigentlich genau was er sagen will. warum tut er es nicht? ist es so schlimm? oder weiß er nurnicht wie er es mir sagen soll? es zerreißt mich, aber will ich es überhaupt wissen? langsam steht er auf, streichelt meine hand. ich blocke ab, ziehe meine hand weg und stehe auf. weitere tränen laufen mir übers gesicht. ich wurde ihn am liebsten anschreien, ich vertrag das nicht - ich halt es nicht mehr aus. ich drehe mich um, er schaut mir direkt in die augen. '' es tut mir leid '' ..

Kommentare: