Seiten

big love!

18. August 2011

langsam schleiche ich durch die eingangshalle richtung klassenraum. vorbei an unzähligen schülern und lehrern. da steht sie, meine beste freundin. neben 3 jungs, jeder eine kippe in der hand. sie lacht, man merkt, dass es ihr gut geht. vorsichtig sage ich ihren namen und tippe sie an, keine reaktion. hört sie mich nicht? spürt sie mich nicht? oder will sie mich nicht hören? ich gehe weiter und drehe meinen ipod lauter. schnell wische ich mir die tränen aus dem gesicht, setz mich auf meinen platz, leg meinen kopf auf den tisch,und schließe die augen. was ist nur passiert mit uns? wir haben uns geschworen, dass uns nichts außeinander bringen kann. die neue schule nicht, die neue klasse nicht, niemand. und jetzt? jetzt reagierst du nicht, tust so als würdest du mich nicht kennen. war ich dir so wenig wert? und was ist nur passiert mit dir? vor 2 wochen hättest du es nie gewagt, eine zigarette in die hand zu nehmen. und jetzt? stehst du jeden tag in der raucherecke. sag mir, wer hat dich so verändert? was haben sie aus dir gemacht?  wo ist das mädchen, dass schreiend auf mich zugerannt kam, als es was neues zu erzählen gab. wo ist das mädchen, was noch vor 3 wochen vor mir stand? sag mir, wo bist du? was ist mit dir passiert? du fehlst mir, merkst du das denn nicht?

ich werde aus meinen gedanken gerissen, ein guter freund steht vor mir, streckt mir seine hand entgegen und lächelt mich an ''brauchst du 'ne umarmung,kleine?'' ich fing an zu grinsen, das war echt mega süß von ihm. ich kenne ihn noch nicht lange, 2 wochen vielleicht. aber er war der einzige, der mich in dieser klasse wirklich verstand, da er auch niemanden kannte. ich stand auf,drückte mich an deinen körper und drehte meinen kopf zur seite, damit er meine tränen nicht sah. er streichelte mir über die schulter ''wenn du was brauchst,sag mir bescheid,ok?'' ich seufzte und schaute im vorsichtig ins gesicht. ''ich brauche meine beste freundin. jetzt und hier''

Kommentare:

  1. Menschen kommen und gehen. Leider.
    Menschen verändern sich. Leider.
    Und dieses 'für immer bleiben wir freunde'-gefühl, hält leider nicht wirklich für immer.
    Nur zu gut kenn ich 'Beste Freundinnen', die sich plötzlich so verändern, dass sie so fremd wirken, als ob du sie nie gekannt hättest.
    Entweder gibst du dir einen Ruck und versuchst mit ihr zu reden... oder du versuchst dich zu befreien und nach vorn zu sehen.
    Doch ich hoffe, dass eure Freundschaft nicht verloren ist. Ich wünsch dir viel Glück :)

    AntwortenLöschen
  2. Kenn ich nur zu gut..
    Wundervolles Lied - wundervoler Sänger ♥

    Grüße jessi

    AntwortenLöschen
  3. Das ist echt traurig mit deiner Freundin :( Hoffe ihr könnt das irgendwie klären.

    Was ist eigentlich aus dem Gewinnspiel geworden? :)

    AntwortenLöschen
  4. ich poste den gewinner gleich :)

    AntwortenLöschen
  5. du schreibst so wunderwunderschön ♥

    http://alongthesilence.blogspot.com/

    AntwortenLöschen